Die ersten Informationen zur 31. Rallye Zorn

Ab dem 04. Januar 2020 steht die vorläufige Kurzauschreibung zur 31. Auflage der Rallye Zorn zur Verfügung. Neben neuen Streckenführungen gibt es auch Neuerungen in Team der Rallyeorganisation. Ebenso ist das Abladen der Einsatzfahrzeuge am Dorfgemeinschaftshaus untersagt und kann mit Startverbot geahndet werden.

„Wir möchten unseren Teilnehmern immer eine anspruchsvolle und dennoch kompakte Veranstaltung bieten. Daher gibt es auch in diesem Jahr wieder Veränderungen in der Streckenführung. Natürlich werden wir auch in diesem Jahr, die Zuschauerpunkte so wählen, dass für unsere Gäste, die aufregendsten Steckenabschnitte zu bewundern sind.“ erläutert Rudolf Minor die aktuellen Pläne des MSC Zorn 69 e.V..

Als Saisonauftakt zur Deutschen Amatuer Rallyemeisterschaft des NAVC, gilt die Rallye Zorn als eine der anspruchsvollsten Veranstaltungen im Kalender. Nicht nur aufgrund der Streckenführung, sondern auch speziell, da die Fahrer und auch die Fahrzeuge erst wieder den Staub der Saisonpause ablegen und zu voller Leistung zurückfinden müssen.

vorl. Kurzausschreibung 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WICHTIG!!! Bitte Frage beantworten! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.